Aussage über Lebenserwartung stammt nicht aus Yeadon-Interview

20/04/2021, 06:20 PM (CEST)

Corona-Impfungen sind derzeit ein viel diskutiertes Thema. Nun soll sich Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident des Pharmaunternehmens Pfizer, in einem Interview so geäußert haben: «Milliarden Menschen sind bereits zu einem bestimmten, unaufhaltbaren und qualvollen Tod verdammt. Jeder Mensch, der die Injektion bereits erhalten hat, wird mit Sicherheit vorzeitig sterben und 3 Jahre sind eine großzügige Schätzung für ihre verbleibende Lebenserwartung.» Dieses Zitat wird auch auf Deutsch von Nutzern auf Facebook als Bild geteilt (hier archiviert).

BEWERTUNG: Es gibt keine Belege dafür, dass die Aussage von Michael Yeadon stammt. In dem genannten Interview kommt sie nicht vor.

FAKTEN: In den sozialen Medien nennen Nutzer als Quelle für das angebliche Zitat einen Artikel der Webseite «Lifesitenews», in dem ein Interview mit Yeadon zusammengefasst wird. Das bei Reddit verbreitete Zitat ist darin nicht zu finden. Auch eine Google-Suche über alle Inhalte auf der Seite mit Worten aus dem angeblichen Zitat liefert keine Ergebnisse.

Auch in einer am 7. April archivierten Fassung des Artikels lässt sich ein solches Zitat nicht finden. «Lifesitenews» bestätigte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, dass Yeadon diese Aussage nicht in einem Interview mit ihnen getätigt hat.

Yeadon war zuletzt durch die Verbreitung von nicht belegten Thesen über die Corona-Pandemie aufgefallen.

---

Links:

Beitrag auf Reddit (archiviert): https://web.archive.org/web/20210408041713/https://www.reddit.com/r/VaccineDiscussion/comments/mmjsot/i_stumbled_across_this_and_dont_know_what_to/

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/thomas.posselt.568/posts/5274415452630295 (archiviert: https://perma.cc/7ML7-GMLF)

Artikel auf «Lifesitenews»: https://www.lifesitenews.com/news/exclusive-former-pfizer-vp-your-government-is-lying-to-you-in-a-way-that-could-lead-to-your-death (archiviert: http://dpaq.de/uxRFA)

Google-Suche auf «Lifesitenews»: http://dpaq.de/P8KgM

Weiterer dpa-Faktencheck zu Yeadon: https://dpa-factchecking.com/germany/201130-99-514370/

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com