Verfärbung am Schneeball ist Ruß vom Feuerzeug

19/02/2021, 10:48 AM (CET)

Der in vielen Teilen Deutschlands ungewohnt starke Wintereinbruch Anfang Februar hat einem bekannten Internet-Phänomen wieder neuen Schwung gebracht: Nutzer teilen Videos, in denen Schneebälle gewissermaßen «angezündet» werden. Hält man ein Feuerzeug an Schneebälle, so schmelzen diese nicht sofort, sondern verfärben sich dunkel. Eine Behauptung dazu lautet (hier archiviert), im Schnee sei «also irgendein Plastikgedöns, Chemtrails, Aluminiumteile, Barium». Belegt das Schnee-Experiment eine Verschwörung?

BEWERTUNG: Es gibt eine einfache Erklärung für das Phänomen, die nichts mit verborgenen Chemikalien zu tun hat: Auf dem Schnee bildet sich Ruß, der bei der Verbrennung der Gase aus dem Feuerzeug entsteht. Dieser setzt sich am Schnee ab, ehe dieser schmelzen kann.

FAKTEN: Die dunkle Verfärbung des Schneeballs hat nichts mit möglichen chemischen Rückständen darin zu tun. Ursache ist vielmehr die Flamme des Feuerzeugs. «Vor allem wenn es kalt ist, produziert ein Feuerzeug enorm viel Ruß», erläutert Dr. Martin Schneebeli, Schneephysiker am Institut für Schnee- und Lawinenforschung im schweizerischen Davos, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Hintergrund ist, dass die Verbrennung des Gases unvollständig ist. In Feuerzeugen wird unter anderem Propan verwendet, ein Kohlenwasserstoff. Bei niedrigen Temperaturen wird das Propan beim Verbrennen - also bei der Reaktion mit Sauerstoff - nicht vollständig zu Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O). Es entstehen auch andere Kohlenstoffverbindungen - oder kurz: Ruß.

Dieser lagert sich dann auf kalten Oberflächen ab - «wie beim Beschlagen eines Glases», erläutert Schneebeli. Der Schnee beginnt zwar zu schmelzen, benötigt dafür aufgrund der kleinen Flamme aber eine ganze Weile. Dass es sich bei den Verfärbungen aber nicht um Hinweise auf Chemikalien im Schnee handele, könne man ganz einfach testen, erklärt Schneebeli: «Einfach einen Schneeball in ein Glas legen und in der warmen Stube schmelzen lassen. Das Wasser ist dann vollständig rein.»

---

Links:

Informationen u.a. zur Verbrennung von Propan: https://www.chemie.de/lexikon/Propan.html (archiviert: https://archive.vn/QHPMl)

Informationen zu Ruß: https://www.chemie.de/lexikon/Ru%C3%9F.html (archiviert: https://archive.vn/2tPYk)

Beitrag auf Instagram: https://www.instagram.com/p/CLU1-cdq4ke/ (archiviertes Video: http://dpaq.de/ktFhf)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com