Satz über «Unrecht» und «Widerstand» Goethe in den Mund gelegt

02/02/2021, 03:44 PM (CET)

Schriftsteller und andere Berühmtheiten müssen immer wieder mit angeblichen Zitaten dafür herhalten, Meinungen und Haltungen anderer auszudrücken. Auch der Weimarer Dichterfürst ist davor nicht gefeit: Der Spruch «Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht» soll angeblich (hier archiviert) von Johann Wolfgang von Goethe stammen.

BEWERTUNG: In Gesamtwerk des Dichters ist der Satz nicht nachgewiesen. Dem Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zufolge würde der Spruch dessen politisches Denken auch nicht richtig wiedergeben. Das angebliche Zitat kursiert schon lange und wurde auch anderen Berühmtheiten in den Mund gelegt.

FAKTEN: In der 154 Publikationen umfassenden «Weimarer Ausgabe» von Goethes Werken (Zugang über diverse Bibliotheken), die neben literarischen Werken auch etwa naturwissenschaftliche Schriften, Tagebücher und Briefe beinhaltet, findet sich das Zitat nicht. Eine Suche nach den Schlagwörtern «Unrecht» und «Widerstand» liefern zwar Hunderte Fundstellen - aber nie in einer dem vermeinlichen Zitat ähnlichen Form.

Der Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar, Stefan Matuschek, kennt keinen Nachweis für solch einen Satz bei dem Dichter. Belegt sind vielmehr Zitate, die eindeutig im Widerspruch zu dem fälschlicherweise Goethe zugeordneten Spruch stehen (aus der «Weimarer Ausgabe»: Goethes Werke I, Band 42, S. 215):

  • «Es ist besser, daß Ungerechtigkeiten geschehn, als daß sie auf eine ungerechte Weise gehoben werden.» (hier)
  • «Es ist besser es geschehe dir Unrecht, als die Welt sei ohne Gesetz. Deshalb füge sich jeder dem Gesetze.» (hier)

Goethe habe lange gelebt und geschrieben und sich in seinen Ansichten verändert und entwickelt, erklärt Literaturprofessor Matuschek. Für sein politisches Denken nach der Französischen Revolution seien die beiden Zitate allerdings repräsentativ. Goethe habe größten Wert auf Ordnung gelegt. Gewaltsamer Umsturz der Ordnung sei ihm zuwider gewesen.

Varianten des Satzes über «Unrecht» und «Widerstand» werden von ganz unterschiedlichen politischen Lagern verbreitet: von Rechtsextremen wie von Klimaaktivisten.

Der Forscher Gerald Krieghofer untersucht auf seinem Blog falsche Zitate. Nach seinen Angaben wurde der Spruch neben Goethe auch schon dem russischen Revolutionär Lenin, vor allem aber dem Schriftsteller Bertolt Brecht zugeschrieben.

Der Satz wurde Krieghofers Recherchen zufolge von Atomkraftgegnern in den 1970er Jahren geprägt. Eine frühe Fundstelle einer Version des Spruchs stammt aus der «Sapientiae christianae» von Papst Leo XIII.: «Wenn aber die Gesetze des Staates mit dem göttlichen Recht in offenbarem Widerspruch stehen, wenn sie der Kirche Unrecht zufügen oder den religiösen Verpflichtungen widerstreiten oder die Autorität Jesu Christi in seinem Hohenpriester verletzen, dann ist Widerstand Pflicht und Gehorsam Frevel.»

Diese päpstliche Schrift wurde im Jahr 1890 veröffentlicht, also 58 Jahre nach Goethes Tod.

---

Links:

Facebook-Post: https://www.facebook.com/heimatliebe2020/photos/a.104400291174300/225096059104722 (archiviert: https://archive.vn/wip/2fwfc)

Goethes Werke, «Weimarer Ausgabe» (nur mit Account bei einer (Universitäts-)Bibliothek): https://www.proquest.com/goethe

Goethes Werke, «Weimarer Ausgabe», Open-Source-Version (nicht durchgehend online): https://de.wikisource.org/wiki/Johann_Wolfgang_von_Goethe#Sophien-_oder_Weimarer_Ausgabe_(WA) (archiviert: https://archive.vn/xfosR)

Goethe-Zitat «Es ist besser, dass Ungerechtigkeiten [...] » bei Google Books: http://dpaq.de/z9fmJ

Goethe-Zitat «Es ist besser es geschehe dir [...]» bei Google Books: http://dpaq.de/JbXoi

Eintrag zu dem Zitat auf dem Blog von Zitatforscher Gerald Krieghofer: https://falschzitate.blogspot.com/2017/05/wo-recht-zu-unrecht-wird-wird.html (archiviert: http://dpaq.de/UyNqt)

Zitat, von NPD verbreitet: https://www.facebook.com/135996303133143/posts/3859000290832707 (archiviert: https://archive.vn/3fKOL)

Zitat, von Klimaaktivisten verbreitet: https://www.facebook.com/1227679007379847/posts/1811327795681629 (archiviert: https://archive.vn/gcTO4)

Zitat, Brecht zugeschrieben: https://www.facebook.com/107315580620290/posts/404291927589319 (archiviert: https://archive.vn/xLTJ8)

«Sapientiae christianae»: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Sapientiae_christianae_(Wortlaut) (archiviert: https://archive.vn/fH90T)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com