Kein Impfstopp in Kalifornien: Eine Charge wird vorerst zurückgehalten

23/01/2021, 11:22 AM (CET)

Die Corona-Impfungen beschäftigen weiterhin viele Menschen in den sozialen Netzwerken. Einige Nutzer verbreiten eine überraschende Meldung: «KALIFORNIEN STOPPT CORONA IMPFUNG» (sic!), heißt es in Postings auf Facebook (hier archiviert). Grund sollen «dramatische Nebenwirkungen» sein. Auch ist die Rede von «immer mehr Toten» durch Impfungen.

BEWERTUNG: Der US-Bundesstaat Kalifornien hat die Impfungen gegen Covid-19 nicht gestoppt. Nach einigen allergischen Reaktionen wird dort lediglich eine Charge des Unternehmens Moderna vorerst nicht mehr verwendet. Über Todesfälle durch Impfungen ist bislang nichts bekannt.

FAKTEN: Kalifornien ist mit rund 40 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA. Bislang sind dort rund 1,8 Millionen Impfdosen verabreicht worden (Stand: 23.01.2021).

Mitte Januar empfahl Erica Pan, Epidemiologin bei der kalifornischen Gesundheitsbehörde CDPH, einen Teil des an Kalifornien gelieferten Impfstoffs des Unternehmens Moderna vorerst nicht mehr zu verwenden. Einer Mitteilung zufolge handelt es sich um 330 000 Dosen, die aus einer bestimmten Charge von Moderna verteilt wurden.

Die gesamte Charge umfasste nach Angaben von Moderna mehr als 1,2 Millionen Dosen. Sie ging demnach auch in andere US-Bundesstaaten. Insgesamt hat Moderna aber bereits deutlich mehr Impfdosen in den USA ausgeliefert. Am 4. Januar hatte das Unternehmen in einer Mitteilung die Zahl von rund 18 Millionen in den USA bereitgestellten Dosen genannt.

Hintergrund der Empfehlung in Kalifornien sind einige Fälle von Nebenwirkungen, die etwas stärker als gewöhnlich ausfielen. Laut Epidemiologin Pan handelt es sich um weniger als zehn Fälle in einem Impfzentrum. Demnach mussten die Betroffenen aufgrund von möglichen allergischen Reaktionen für 24 Stunden unter medizinischer Beobachtung bleiben.

Die Nachrichtenagentur AP legt in einem Bericht nahe, dass es sich um sechs Beschäftigte im Gesundheitswesen handeln könnte, die am 14. Januar in einem Impfzentrum der Stadt San Diego geimpft wurden und allergische Reaktionen zeigten. Demnach wurden die Impfungen dort aber mit einem anderem Impfstoff fortgesetzt. Die USA haben bislang neben dem Moderna-Präparat auch das der Unternehmen Biontech und Pfizer zugelassen (Stand: 20.01.2021). Einen generellen Impfstopp gibt es in Kalifornien also nicht.

Der kalifornischen Gesundheitsbehörde zufolge handelt es sich bei der Empfehlung, die Dosen aus der Charge vorerst nicht zu verwenden, um eine Vorsichtsmaßnahme. Die Behörden untersuchten die bekanntgewordenen Reaktionen zusammen mit Moderna. Über andere Komplikationen im Zusammenhang mit der Charge sei nichts bekannt.

Falsch ist auch die Aussage, es habe bereits in Norwegen einen Impfstopp gegeben. Dort untersuchen die Behörden zwar, ob es einen Zusammenhang zwischen Impfungen und mehreren Todesfällen geben könnte. Ein in sozialen Medien immer wieder behauptetes Verbot, den Impfstoff von Biontech und Pfizer einzusetzen, hat Norwegen aber nicht erlassen.

Seit die Impfungen gegen das Coronavirus in vielen Ländern begonnen haben, kursieren in den sozialen Medien Behauptungen, Impfstoffe hätten bereits Todesfälle verursacht. Zwar gibt es in mehreren Ländern Untersuchungen zu Todesfällen in zeitlichem Zusammenhang mit Impfungen. Unter allen Fällen, denen dpa-Faktencheck bis zum 21.01.2021 nachgegangen ist, gibt es jedoch keine, bei denen Behörden eine Impfung als Todesursache bestätigen konnten.

---

Links:

Dashboard mit Impf-Zahlen für Kalifornien: https://covid19.ca.gov/vaccines/#California-vaccines-dashboard (archiviert: https://web.archive.org/web/20210123015722/https://covid19.ca.gov/vaccines/#California-vaccines-dashboard)

Mitteilung der Gesundheitsbehörde zu Moderna-Lieferung (17.01.2021): https://www.cdph.ca.gov/Programs/OPA/Pages/NR21-021.aspx (archiviert: https://archive.vn/QtNJz)

CNN-Artikel mit Moderna-Statement (19.01.2021): https://edition.cnn.com/2021/01/18/health/ca-vaccine-lot-pause/index.html (archiviert: https://archive.vn/6qrYk)

Moderna-Mitteilung über Liefermengen (04.01.2021): https://investors.modernatx.com/news-releases/news-release-details/moderna-provides-covid-19-vaccine-supply-update (archiviert: https://archive.vn/Aw9uO)

AP-Bericht über Moderna-Lieferung (18.01.2021): https://www.ctvnews.ca/health/coronavirus/california-urges-stop-to-300k-vaccines-after-some-fall-ill-1.5271681 (archiviert: https://archive.vn/GM7yY)

Übersicht der Gesundheitsbehörde CDC über zugelassene Corona-Impfstoffe: https://www.cdc.gov/vaccines/covid-19/info-by-product/index.html (archiviert: https://archive.vn/UXaQH)

dpa-Faktencheck zu Todesfällen in Norwegen: https://dpa-factchecking.com/germany/210121-99-113533/

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/bettinaschoenborn/posts/2481645388807422 (archiviert: https://archive.vn/3B7GS)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com