Es gibt keine «Hematoenzephalitisdrüse» - Ägyptisches Bild zeigt Augenbehandlung

28/12/2020, 12:40 PM (CET)

Um den Rachenabstrich beim Corona-Test ranken sich verschiedene Verschwörungsmythen. Derzeit wird auf Facebook ein Sharepic verbreitet, das einen vermeintlichen historischen Beleg für das Einführen des Stäbchens sehr tief in die Nasenbahnen liefert. «In Ägypten war das eine Strafe für Slaves», wird dort in Verbindung mit einer ägyptischen Illustration behauptet (hier archiviert). Im Text wird eine «Drüse der Blutenzephalitis» erwähnt und auf die wichtige Funktion der «Blut-Gehirn-Barriere» zum Schutz des Hirns hingewiesen.

BEWERTUNG: Die Illustration zeigt eine Augenbehandlung im alten Ägypten, keine Strafe für Sklaven. Der Text enthält mehrere Fehler.

FAKTEN: Die auf den ersten Blick medizinisch erscheinenden Begriffe im Sharepic stellen sich bei weiterer Recherche als falsch heraus. Google-Suchen zeigen, dass für die Begriffe «Drüse der Blutenzephalitis», «Mondanta Hohl» oder «Hematoenzephalitisdrüse» keine passenden Ergebnisse zu finden sind. Es handelt sich möglicherweise um einen mehrfach automatisiert übersetzten Text, weshalb einige Wörter keinen Sinn ergeben.

Bei einer Enzephalitis handelt es sich um eine Gehirnentzündung. Diese kann entstehen, wenn Erreger ins Hirn gelangen. Normalerweise wehrt die Blut-Hirn-Schranke diese Erreger aber ab. Eine angebliche Schädigung der Blut-Hirn-Schranke durch Corona-Testungen ist eine seit Monaten verbreitete Falschbehauptung und wurde von der Deutschen Presse-Agentur bereits in einem Faktencheck widerlegt.

Auch die im Sharepic verwendeten Bilder liefern keinen Beweis. Das rechte Bild stellt den Weg von Krankheitserregern ins Gehirn dar, die Erreger sind im Sharepic allerdings nur am unteren Bildrand zu sehen. Auch zum linken Bild mit Ägypten-Bezug sind Onlinequellen zu finden. Anders als behauptet handelt es sich demnach nicht um eine Bestrafung, sondern um eine augenheilkundliche Behandlung.

Der Vorstand des Instituts für Ägyptologie und Koptologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Friedhelm Hoffmann, erklärte auf Anfrage der dpa, dass die Abbildung nichts mit der Blut-Hirn-Schranke oder dem Übertritt von Substanzen aus dem Blut in das Gehirn zu tun habe. Er bestätigte, dass es bei dem Bild «um die Behandlung eines Augenproblems» gehen dürfte. Möglicherweise sei dem abgebildeten Handwerker ein Holzsplitter ins Auge geflogen, so Hoffmann.

Allerdings handle es sich bei der Illustration um eine moderne Darstellung, «der allerdings eine originale ägyptische Darstellung aus dem sogenannten Neuen Reich zugrunde liegt, in der es freilich nicht um den Bau einer Pyramide geht». Die originale Szene befinde sich in schlechtem Zustand im Grab des Ipi.

Hoffmann übermittelte dpa einen Scan der originalen Darstellung, zu finden unter anderem als Abbildung in einem Fachbuch des Ägyptologen Wolfhart Westendorf zu Medizin im alten Ägypten. Die Abbildung ist mit dem Bildtitel «Augenbehandlung auf einer Baustelle: Offenbar wird ein Fremdkörper aus dem Auge entfernt» versehen. Auch online ist diese Abbildung in Fachaufsätzen zu finden.

---

Links:

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/1071224212967012/posts/3801547283268011 (archiviert: https://archive.vn/k6npN)

Google-Suche «Drüse Blutenzephalitis»: http://dpaq.de/ONILB (archiviert: https://archive.vn/pJuuQ)

Google-Suche «Mondanta Hohl»: http://dpaq.de/KiykM (archiviert: https://archive.is/eMVve)

Google-Suche «Hematoenzephalitisdrüse»: http://dpaq.de/5w8Iv (archiviert: https://archive.vn/si0ZE)

Mutmaßlicher Ursprung des Textes, serbischer Facebook-Post mit englischer Übersetzung (archiviert): https://archive.vn/CAgIt

Medizinisches Wörterbuch, Eintrag zu Enzephalitis: https://www.pschyrembel.de/Enzephalitis/K0700

Informationen zu Enzephalitis: https://www.muenchen-klinik.de/enzephalitis-gehirnentzuendung/ (archiviert: http://dpaq.de/K4qiY)

dpa-Faktencheck zu Blut-Hirn-Schranke: https://dpa-factchecking.com/austria/200727-99-935794/

Bild mit Erregern: https://www.ouest-france.fr/leditiondusoir/data/4985/reader/reader.html#!preferred/1/package/4985/pub/6951/page/16 (archiviert: http://dpaq.de/rKUjS)

Bild Ägypten: http://www.mrcophth.com/historyofeye/historyofophthalmology.htm (archiviert: https://archive.is/nFov4)

Zeichnung des Originals: https://core.ac.uk/download/pdf/3600754.pdf#page=7 (archiviert: https://web.archive.org/web/20201218121602/https://core.ac.uk/download/pdf/3600754.pdf)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com