Gegen Joe Bidens Wahlkampfhelfer in Texas liegt nichts vor

25/11/2020, 01:20 PM (CET)

Ein texanischer Kampagnenhelfer des gewählten US-Präsidenten Joe Biden soll wegen Wahlbetrugs verhaftet worden sein, verbreiten verschiedene Nutzer auf Facebook (hier und hier archiviert) unter Berufung auf einen inzwischen gelöschten Artikel der Internetseite «freiewelt.net». In einigen Posts wird zudem behauptet, Bidens Wahlkampfmanager Dallas Jones aus Houston habe früher bei der US-Bundespolizei FBI gearbeitet .

BEWERTUNG: Bidens Wahlkampfhelfer Dallas Jones ist nicht wegen Wahlbetrugs verhaftet worden. Jones selbst weist zudem die nicht belegte Behauptung zurück, er habe für das FBI gearbeitet.

FAKTEN: Dallas Jones ist ein Politikberater aus Houston, den Joe Biden im August 2020 mit Blick auf die Präsidentenwahl am 3. November zu seinem «Politikdirektor» in Texas gemacht hat. Im dem Bundesstaat erhielt der amtierende Präsident Donald Trump letztlich mehr Stimmen als sein Herausforderer Biden.

Seit September machen zahlreiche Gerüchte über eine Verwicklung von Dallas Jones in einen großen Wahlbetrug die Runde. Manche behaupten, Jones sei vom FBI verhört worden, andere erzählen von seiner Verhaftung. Mitunter wird er als ehemaliger FBI-Agent bezeichnet.

Tatsächlich findet sich der Name Dallas Jones weder im Register der gesuchten Personen des Gerichtsbezirks Harris County, zu dem Houston gehört, noch in der Datenbank der Inhaftierten. Das haben auch US-Faktenchecker von Factcheck.org und Snopes dargelegt.

Auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur hat Dallas Jones selbst die Behauptungen über seine Person am 24. November schriftlich zurückgewiesen: «Ich habe nie für das FBI gearbeitet, noch wurde ich verhaftet oder verhört.» Eine Internetrecherche ergab keinerlei Hinweise auf eine Verbindung von Jones zu der US-Polizeibehörde.

Eine Aufnahme, die mit der Behauptung seiner angeblichen FBI-Mitarbeit verbreitet wurde, zeigt Joe Biden nicht mit Dallas Jones, sondern mit dem Kongressabgeordneten Cedric Richmond. Verschiedene US-Medien hatten das Foto von Biden und Richmond zuvor mit korrekter Zuordnung verbreitet.

---

Liens:

Facebook-Post I: https://www.facebook.com/404845622967542/posts/3551392604979479 (archiviert: https://archive.vn/o41dh)

Facebook-Post II: https://www.facebook.com/1629961443962560/posts/2586349604990401 (archiviert: https://archive.vn/wip/r9SkF)

Bericht «freiewelt.net»: https://web.archive.org/web/20201117161708/https://www.freiewelt.net/nachricht/wahlkampfmanager-von-joe-biden-wegen-wahlbetrug-verhaftet-10083006

Facebook-Post mit Foto Biden/Richmont: https://www.facebook.com/eric.seyfried.75/posts/1165459223849391 (archiviert: https://archive.vn/YbUWc)

Über Dallas Jones: http://dallas-jones.com/about-dallas-jones/ (archiviert: http://dpaq.de/fHXYJ)

Jones zu Biden-Team: https://www.facebook.com/dallas.s.jones/posts/10106041824746915 (archiviert: http://dpaq.de/ixmpG)

«Texas Tribune» zu Biden-Team in Texas: https://www.texastribune.org/2020/09/14/biden-texas-campaign-staff-president-election/ (archiviert: http://dpaq.de/yosT7)

Wahlergebnis in Texas: https://results.texas-election.com/races?expandOfcType=FEDERAL%20OFFICES (archiviert: https://archive.vn/X7Pdy)

Beitrag, der Jones als früheren FBI-Agenten bezeichnet: https://www.facebook.com/cheryl.lynn.58118774/posts/4075001302515826(archiviert: http://dpaq.de/CRyD7)

Register gesuchter Personen: https://www.hcdistrictclerk.com/eDocs/Public/Search.aspx (archiviert: http://dpaq.de/8Svtt)

Register inhaftierter Personen: https://www.harriscountyso.org/JailInfo/HCSO_FindSomeoneInJail.aspx (archiviert: http://dpaq.de/ZtWAB).

Factcheck.org: https://www.factcheck.org/2020/11/fabricated-claim-of-biden-campaign-officials-arrest/ (archiviert: http://dpaq.de/kvrdS).

Snopes: https://www.snopes.com/fact-check/dallas-jones-voter-fraud/ (archiviert: http://dpaq.de/jSFMV)

Cedric Richmond: https://richmond.house.gov/about/full-biography (archiviert: http://dpaq.de/0A5RT).

Foto Biden-Richmond: https://lasentinel.net/joe-biden-2020-for-president-campaign-commits-major-ad-dollars-to-black-owned-media.html (archiviert: http://dpaq.de/2zYOP)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com