Widersprüchliche Falschinformationen über Masken

12/11/2020, 10:29 PM (CET)

«Maske tragen ist dumm! Ihr werdet davon krank und ihr werdet letztendlich daran sterben!» lautet der Titel eines im Netz verbreiteten Videos (hier archiviert; archiviertes Video). Der Sprecher behauptet darin unter anderem, dass es «weit und breit kein Virus» gebe, dass das Gewebe einer Maske zu grob sei, um ein Virus aufzuhalten, und dass Masken auch «gutartige Viren» abhalten würden.

BEWERTUNG: Abgesehen davon, dass die Aussagen in sich widersprüchlich sind, sind sie auch falsch. Die Existenz von Sars-CoV-2 ist wissenschaftlich belegt. Und Masken können die Ausbreitung von Viren verringern.

FAKTEN: Zur Existenz des Coronavirus: Die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) weist darauf hin, dass sie Sars-CoV-2 bereits Anfang 2020 isolieren und für weitere Forschungszwecke kultivieren konnte. Doch nicht nur in den USA, auch in China ist dies Wissenschaftlern schon kurz nach Ausbruch der Epidemie gelungen. Sie hatten das neuartige Virus isoliert, sein Genom entschlüsselt und die Ergebnisse im Januar veröffentlicht. Später vermeldeten auch weitere Forschungsgruppen entsprechende Erfolge - etwa aus Italien, Kanada und Deutschland.

Das Isolieren ist grundsätzlich ein wichtiger Arbeitsschritt, um ein Virus genau analysieren und beschreiben zu können. Mittlerweile sei das Virus Sars-CoV-2 «tausendfach isoliert, sequenziert und charakterisiert» worden, sagte Ralf Bartenschlager, Präsident der Gesellschaft für Virologie, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Die Ergebnisse finden sich in der Datenbank Gisaid und in Studien.

Die Behauptung, Viren seien zu klein, um von Masken aufgehalten zu werden, ist ebenfalls falsch. Das Coronavirus verbreitet sich nicht als einzelnes winziges Partikel, sondern über größere Tröpfchen. Diese haben eine Größe, die von Masken abgehalten werden kann.

Ein einzelnes Coronavirus ist in etwa 60 bis 100 Nanometer groß. Es kommt aber zumeist nicht einzeln in der Luft vor, sondern ist in Tröpfchen eingeschlossen. Die Größe dieser Tröpfchen variiert zwischen 1000 Nanometern und mehr als 100 000 Nanometern, wie die Bundesanstalt für Arbeitsschutz der dpa mitteilte. In Tröpfchen von etwa dieser Größe wird das Virus zum Beispiel beim Sprechen verteilt, ausgehustet oder geniest und kann dabei übertragen werden.

Zwar kann keine Maske eine Ansteckung komplett verhindern, sie kann aber das Ansteckungsrisiko senken. Experten und Forscher wiederholen seit Monaten, dass Stoffmasken vor allem andere Personen schützen und nicht den Träger selbst. Das Robert Koch-Institut etwa gibt auf seiner Internetseite die Empfehlung, eine einfache Schutzmaske könne das Risiko verringern, «eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken». Es betont aber auch, dass solche einfachen Masken den Träger nicht selbst vor einer Ansteckung schützen.

Für die generelle Wirksamkeit von Masken gibt es viele wissenschaftliche Belege: Mehrere Studien aus verschiedenen Ländern (u.a. Deutschland, Kanada und China) kommen übereinstimmend zum Ergebnis, dass ein Mund-Nasen-Schutz das Infektionsrisiko senkt.

---

Links:

Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=eC58pYCCiUw (archiviert: https://archive.vn/lHjYw; archiviertes Video: https://perma.cc/Y98E-SVYA)

RBB-Artikel über Video: https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/11/berlin-berufsschullehrer-corona-leugner-wedding-osz.html (archiviert: https://archive.vn/NPLl0)

CDC-Angaben zur Isolierung und Kultivierung des Coronavirus: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/lab/grows-virus-cell-culture.html (archiviert: https://archive.vn/LnQjB)

Artikel zur Isolierung des Virus durch Forscher in China: https://www.dw.com/de/coronavirus-impfstoffentwicklung-ein-wettlauf-gegen-die-zeit/a-52170270 (archiviert: https://archive.vn/r9jW1)

Forschungsbericht der Forscher in China: https://www.nejm.org/doi/pdf/10.1056/NEJMoa2001017?articleTools=true (archiviert: https://perma.cc/QE3U-KLD5)

Pressemitteilung der Forscher aus Kanada: https://www.utoronto.ca/news/u-t-and-mcmaster-researchers-sunnybrook-hospital-isolate-virus-behind-covid-19 (archiviert: https://archive.vn/HwC31)

Pressemitteilung der Universität Düsseldorf: https://www.medizin.hhu.de/news-detail/article/corona-forschung-an-hhu-und-ukd-impfstoff-medikamente-therapie-1.html (archiviert: https://archive.vn/MxzPO)

dpa-Meldung zu Forschern aus Rom: https://rp-online.de/panorama/ausland/forscher-in-rom-isolieren-coronavirus_aid-48706797 (archiviert: https://archive.vn/ZfSfO)

Viren-Datenbank Gisaid: https://www.gisaid.org/

Studie, die viele Genomsequenzen von Sars-CoV-2 vergleicht (August 2020): https://www.nature.com/articles/s41598-020-70812-6 (archiviert: https://archive.vn/JRxy5)

Aufnahme eines Virus aus dem Elektronenmikroskop: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/NRZ/EM/Aufnahmen/EM_Tab_SARS.html (archiviert: http://dpaq.de/5C0b8)

Artikel über Tröpfchen-Zustand des Coronavirus: https://www.pnas.org/content/early/2020/05/12/2006874117 (archiviert: http://dpaq.de/oKnvy)

Meldung zu dieser Studie: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2007800 (archiviert: http://dpaq.de/iVBZo)

Artikel vom August 2020 über Studie zur Wirksamkeit von Masken vom Institut für Sensorik und Elektronik in der Schweiz: https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/ht/institute/forschungsprojekte/beurteilung-der-filterwirkung-von-materialien-fuer-ein-und-mehrwegmasken (archiviert: http://dpaq.de/EGgem)

Artikel über Masken, der auf physikalische Prozesse beim Abscheiden eingeht: https://www.tagesspiegel.de/wissen/masken-visiere-kunststoffscheiben-wie-materialien-vor-einer-infektion-mit-dem-coronavirus-schuetzen/25913128.html (archiviert: https://archive.vn/zR1ZX)

Steckbrief des Robert Koch-Institut zum Coronavirus: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html(archiviert: http://dpaq.de/wmrpK)

Aufsatz über die Wirksamkeit von Atemschutzmasken beim Zurückhalten von Partikeln: https://www.fsa.de/fileadmin/user_upload/pdf/forschung/Zusammenfassung_Filtermasken.pdf (archiviert: http://dpaq.de/BE1lD)

FAQ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz zum Mund-Nasen-Schutz: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Coronavirus/FAQ/15-FAQ_node.html (archiviert: http://dpaq.de/Y64PR)

FAQ des RKI zu Schutzmasken: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html (archiviert: http://dpaq.de/2c05M)

Kanadische Studie: https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736%2820%2931142-9 (archiviert: http://dpaq.de/zrkTg)

Pressemitteilung zur Studie aus Mainz: «Masken tragen offenbar deutlich zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei» vom 8.6.2020: https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell/11532_DEU_HTML.php (archiviert: http://dpaq.de/UcSfJ)

Vollständige Version der Mainzer Studie: http://ftp.iza.org/dp13319.pdf (archiviert: http://dpaq.de/ToZBs)

Chinesische Studie in der Fachzeitschrift «PNAS» vom 30.6.2020: https://www.pnas.org/content/117/26/14857 archiviert: http://dpaq.de/hnOPv)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com