Der Kreis Neuwied warnt aktuell nicht vor einer Betrüger-Masche

13/10/2020, 05:21 PM (CEST)

Wenn eine Betrüger-Masche gehäuft auftritt, informieren in der Regel Behörden die Bürgerinnen und Bürger darüber. In einem Facebook-Post von Anfang Oktober 2020 ist die Rede von einer aktuellen Warnung der Kreisverwaltung Neuwied (hier archiviert). Die Verwaltung der Stadt in Rheinland-Pfalz warne vor Menschen in Schutzanzügen, die sich an Haustüren als vermeintliche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Zugang zu Wohnungen verschaffen wollen.

BEWERTUNG: Die Warnung der Kreisverwaltung ist mehr als sechs Monate alt.

FAKTEN: Am 20. März 2020 wurde auf der Facebook-Seite der Kreisverwaltung Neuwied ein Warnpost veröffentlicht. Demnach sollen Menschen in Schutzanzügen gekleidet von Haus zu Haus ziehen und sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben. So wollen sie sich offenbar Zugang zu den Wohnungen verschaffen. Bei Auffälligkeiten, so die Kreisverwaltung, solle man sich an die Polizei wenden.

Die Polizeidirektion Neuwied bestätigte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am 13. Oktober, dass es sich bei der Warnung um einen alten Post handelt. Eine aktuelle Warnung mit entsprechendem Inhalt hat die Kreisverwaltung Neuwied nicht verbreitet - weder auf ihrer Facebook-Seite noch auf der Homepage.

---

Links:

Warnung vom 20. März 2020: https://www.facebook.com/kreisneuwied/photos/a.515028538652089/1525310167623916/ (archiviert: https://archive.vn/Mpkw1)

Homepage Neuwied: https://www.kreis-neuwied.de/kv_neuwied/Home/ (archiviert: https://archive.vn/USiK3)

Beitrag: https://www.facebook.com/spottednwd/photos/a.364161053761132/1709636339213590/ (archiviert: https://archive.vn/m4Jb1)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com