Online-Shop für Mode ist unseriös

25/09/2020, 03:12 PM (CEST)

Im Internet stößt man häufiger auf Schnäppchen. Aktuell sorgt der Online-Shop «simonleinen.de» für Aufsehen auf Facebook. Er wirbt mit enormen Preissenkungen. «Wir sind traurig zu verkünden, dass wir unsere Sammlung schließen», heißt es in einem Facebook-Beitrag des Mode-Anbieters. «Bevor diese Artikel weg sind, kaufen Sie riesige Rabatte auf unsere Damen Retro Schlichte Martin-Stiefelette.» Aber ist der Online-Shop seriös?

BEWERTUNG: Nein. «simonleinen.de» ist kein seriöser Online-Shop für Mode.

FAKTEN: Abgesehen von sprachlichen Mängeln im Facebook-Post deuten weitere Aspekte auf der Webseite «simonleinen.de» darauf hin, dass es sich um keinen vertrauenswürdigen Online-Shop handelt. Zunächst einmal fehlt das gesetzlich vorgeschriebene Impressum (Stand: 25. September 2020). Kunden und Kundinnen wissen also nicht, mit wem sie einen Vertrag abschließen und wem sie ihr Geld senden.

Laut Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz gehört neben dem vollständigen Namen des Betreibers auch seine Adresse in das Impressum. Auch Rechtsform und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer müssen, falls vorhanden, eintragen werden. All das fehlt bei «simonleinen.de» - ebenso wie eine Telefonnummer. Das ist nicht rechtskonform.

Auffällige sprachliche Fehler auf der Online-Seite lassen den Shop zudem unglaubwürdig erscheinen. Formulierungen wie «Wir sind zutiefst dankbar für jeden Tropfen Unterstützung» oder «Kehrt zurück» anstelle von «Rückerstattung» sind für einen seriösen Online-Shop eher ungewöhnlich.

Wie viele andere unseriöse Online-Shops wechselt auch «simonleinen.de» zusammenhanglos zwischen deutschen und englischen Ausdrücken auf der eigenen Homepage. So wird die Aufforderung an Kunden und Kundinnen, eine Bewertung zu schreiben, beispielsweise auf Englisch formuliert: «Write a Review»!

Auffällig ist auch, dass viele unseriöse Online-Shops wortwörtlich dieselben Texte verwenden - bei «simonleinen.de» und «suesschen.com» ist das beispielsweise unter dem Reiter «Kehrt zurück» oder «Nutzungsbedingungen» der Fall.

Mithilfe des «whois.domaintools» lässt sich außerdem der Server von «simonleinen.de» lokalisieren. Er steht in den USA, was für deutsche Online-Shops eher unüblich ist. Die Facebook-Seite von «simonleinen» verrät unter dem Reiter «Seitentransparenz» auch, dass die Verwalter der Seite Macau und China als Hauptstandort angegeben haben.

Aus den genannten Gründen warnt auch die österreichische Seite «Watchlist Internet», die betrügerische Seiten im Internet aufdeckt, vor «simonleinen.de» und nennt den Online-Shop «eindeutig unseriös». Er ist in der Liste derjenigen Shops aufgeführt, die «trotz Zahlung keine Ware liefern (Fake-Shops), Markenfälschungen verkaufen oder nur auf Daten aus sind».

---

Links:

Facebook-Post: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=153628349718316&id=113677343713417 (archiviert: https://archive.vn/RlmnB)

Webseite simonleinen.de ohne Impressum (archiviert, Stand: 25. September 2020): https://archive.is/PdSVs

BMJV zu Impressum: https://www.bmjv.de/DE/Verbraucherportal/DigitalesTelekommunikation/Impressumspflicht/Impressumspflicht_node.html

Urteil des EuGH zur Impressumspflicht: http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=&docid=66600&pageIndex=0&doclang=DE&mode=req&dir=&occ=first&part=1 (archiviert: http://dpaq.de/Evcva)

§ 5 Telemediengesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__5.html

Englische Formulierungen: https://www.simonleinen.de/collections/braderie/products/2844429-damen-kleid-mit-kapuze#get-coupon (archiviert: https://archive.vn/xIsmo#60%)

whois.domaintool: https://whois.domaintools.com/simonleinen.de (archiviert: https://archive.vn/IPttt)

Watchlist Internet: https://www.watchlist-internet.at/liste-online-shops/shop/simonleinende/ (archiviert: https://archive.vn/fLqXG)

Faktencheck zu «suesschen.com»: https://dpa-factchecking.com/germany/200923-99-672413/

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com