Kahane war Stasi-Mitarbeiterin - Foto ist jedoch gefälscht

18/09/2020, 01:56 PM (CEST)

Die Vergangenheit der Vorsitzenden der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, ist immer wieder Gegenstand von Debatten. Kritikpunkt ist insbesondere ihre Tätigkeit als Inoffizielle Mitarbeiterin (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. In diesem Zusammenhang kursiert auch ein Foto (hier archiviert), das sie in einer entsprechenden Uniform zeigen soll.

BEWERTUNG: Es handelt sich um eine Fotomontage.

FAKTEN: Anetta Kahane gründete 1998 die Amadeu-Antonio-Stiftung, die sich vor allem gegen Rechtsextremismus einsetzt. Sie leitet die Stiftung seit 2003. Dass sie von 1974 bis 1982 IM der DDR-Staatssicherheit war, räumt sie selbst ein. Unter Historikern ist jedoch umstritten, wie umfangreich ihre Tätigkeit war.

Das auf Facebook verbreitete Foto soll Kahane in DDR-Uniform zeigen. Tatsächlich aber handelt es sich um eine Montage aus einem Porträtfoto Kahanes und der Aufnahme eines Generaloberst der Nationalen Volksarmee (NVA).

Irreführend in dem Zusammenhang ist zudem die in dem Post verbreitete Behauptung, Kahane sei «in der ehemaligen ostdeutschen Kommunistischen Partei (SED)» gewesen. Dafür gibt es keinerlei historischen Beleg - es war auch nicht Voraussetzung, um als IM tätig zu sein.

---

Links:

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/rick.gwegner.3/posts/350438019653477 (archiviert: https://archive.vn/pWUIe)

Kahane-Profil: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/ueber-uns/kontakt-team/anetta-kahane/ (archiviert: https://archive.vn/EQTWi)

«Tagesspiegel»-Artikel über Kahanes Vergangenheit: https://www.tagesspiegel.de/politik/amadeu-antonio-stiftung-streit-um-die-stasi-vergangenheit-von-anetta-kahane/14966422.html (archiviert: https://archive.vn/Y6F1s)

Porträtfoto von Kahane: https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.2966924?v=1519091009&format=webp (archiviert: https://archive.vn/BqbPR)

Originalfoto der Uniform: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/12/GO_W_Reinhold_1986.jpg (archiviert: https://archive.vn/rJvFg)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com