Physikalisches Gesetz: Schumann-Resonanz ist jederzeit messbar

12/10/2020, 03:59 PM (CEST)

Wenn es auf der Erde blitzt, entstehen elektromagnetische Wellen, die um den Globus kreisen. Nach dem Münchner Physiker Winfried Otto Schumann heißt das Phänomen «Schumann-Resonanz». In einem Facebook-Post wird nun behauptet, Anfang September 2020 sei das physikalische Ereignis nicht mehr messbar gewesen (hier archiviert). «Seit über 1 Tag keine Schumann Resonanz mehr messbar», heißt es in dem Post. «Die Schumann Frequenzen stehen still.»

BEWERTUNG: Die «Schumann-Resonanzen» sind immer messbar. Gegenteilige Behauptungen sind physikalischer Unsinn, wie Fachleute erklären.

FAKTEN: Auf unserem Planeten gewittert es unaufhörlich. Bei rund 2000 Gewittern, die gleichzeitig aktiv sind, blitzt es nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa etwa 50 Mal pro Sekunde. Mit jedem Blitz entstehen elektromagnetische Wellen, die um die Erde kreisen - zwischen Erdoberfläche und einer Grenzschicht in der Ionospäre in rund 100 Kilometern Höhe.

Haben sie die richtige Wellenlänge, überlagern und verstärken sie sich zu einem unaufhörlichen «atmosphärischen Herzschlag», wie die Nasa erläutert. Dieses Phänomen ist als «Schumann-Resonanz» bekannt und ermöglicht es unter anderem, das Wetter auf der Erde zu analysieren oder Atome und Moleküle in der Atmosphäre zu bestimmen.

Der Münchner Physiker Winfried Otto Schumann hatte die Zusammenhänge Mitte des 20. Jahrhunderts erforscht. Anfang der 1960er Jahre konnten die Resonanzen erstmals gemessen werden, sie schwanken je nach Jahreszeit oder Aktivität der Sonne. Ist es aber möglich, dass sie plötzlich nicht mehr messbar sind?

«Die Behauptung ist natürlich Unsinn, die Schumann-Resonanzen können nicht aufhören», sagte der pensionierte Geophysiker Kristian Schlegel der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er hat sich am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung insbesondere mit der Ionosphäre und den Schumann-Resonanzen befasst. «Würden die Schumann-Resonanzen aufhören, hieße das, dass auf der Welt plötzlich gar keine Gewitter mehr stattfinden würden. Das ist physikalisch nicht möglich.»

Forscher am Institut für Geodäsie und Geophysik nahe der Stadt Sopron in Ungarn haben bestätigt, dass die Resonanzen auch Anfang September 2020 unverändert messbar waren. Der ungarische Geophysiker József Bór teilte der dpa mit: «Unsere Messung lief im fraglichen Zeitraum ohne Probleme, und es konnte eine absolut normale tägliche Variation der überwachten Resonanzmoden beobachtet werden.» Die im Facebook-Post abgebildete Messung stammt von einer russischen Messstation. Schlegel und Bór vermuten einen Instrumentenfehler.

«Die Messung ist sehr empfindlich, jede Störquelle, wie Verkehr oder Industrieanlagen, kann die Messung beeinflussen», sagt Schlegel. «Die Geräte bestehen aus Spulen mit zehntausend Windungen und werden schon bei kleinsten Einflüssen gestört.»

---

Links:

Post: https://www.facebook.com/corinnas.angelika.winkler/posts/4343543895718159 (archiviert: https://archive.vn/5SuSr)

Behauptung bei orgonenergie.net: https://www.orgonenergie.net/2020/09/03/die-schumann-frequenzen-stehen-still/?fbclid=IwAR1PPLzPxXeFhMqmXde7TOoEE3Na316cK6FFnfkpttCYLam0qmKLnQa7GZM (archiviert: http://dpaq.de/aAfWc)

US-Raumfahrtbehörde Nasa zur Schumann-Resonanz: https://www.nasa.gov/mission_pages/sunearth/news/gallery/schumann-resonance.html (archiviert: http://dpaq.de/pmGIu)

Nasa-Infos zu Gewittern: https://www.nasa.gov/sites/default/files/167417main_Lightning08.pdf#page=6 (archiviert: http://dpaq.de/kbl1L)

Beitrag des Deutschlandfunks: https://www.deutschlandfunk.de/phaenomen-der-erdatmosphaere-schumann-resonanzen-ohne.732.de.html?dram:article_id=440109 (archiviert: http://dpaq.de/4xbIg)

Erläuterungen zur Schumann-Resonanz: https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/11/20/zeitenwende-2012-was-ist-die-schumann-resonanz-und-warum-soll-sie-sich-erhohen/?all=1 (archiviert: http://dpaq.de/omd1t)

Weiterer Artikel zur Schumann-Resonanz: https://physik.cosmos-indirekt.de/Physik-Schule/Schumann-Resonanz (archiviert:http://dpaq.de/yCkkS)

Russische Messstation: https://web.archive.org/web/20201007151133/http://sosrff.tsu.ru/

Deutsche Website, die aktuelle Messungen veröffentlicht: https://sonnen-sturm.info/schumann-frequenz

Artikel über Blitze: https://www.wetteronline.de/wetterlexikon/blitze (archiviert: https://archive.vn/wcBzC)

Artikel über Winfried Otto Schumann: https://physik.cosmos-indirekt.de/Physik-Schule/Winfried_Otto_Schumann (archiviert: http://dpaq.de/dc95B)

Aufsatz über das ungarische Observatorium: https://hgss.copernicus.org/articles/11/53/2020/

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com