Video beweist keine «Entwicklung» des Coronavirus

03/09/2020, 01:46 PM (CEST)

War die Corona-Pandemie geplant - und das Virus möglicherweise im Labor entwickelt? Ein Video, das im Messengerdienst Telegram und auf Facebook kursiert, legt das nahe - und zeigt ein vermeintliches «Manuskript».

BEWERTUNG: Das Video führt die Titel verschiedener Studien zur Forschung an Coronaviren seit dem Jahr 1968 auf. Einen Beleg für eine «Entwicklung» des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 stellt die Auflistung nicht dar.

FAKTEN: Die im Video gezeigte Liste weist als ersten Eintrag den Titel eines PDF-Dokuments auf: «Virology_Coronaviruses.pdf» - verknüpft mit der Jahreszahl 1968. In diesem Jahr erschien tatsächlich eine Studie mit dem Titel «Coronaviruses» unter der Rubrik «Virology» in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift «Nature». Darin beschreiben Virologen die Entdeckung einer neuen Virusgruppe, der sie aufgrund des kranzförmigen Äußeren den Namen Coronaviren gegeben haben. Als eine Autorin wird die britische Virologin June Almeida genannt, die als Entdeckerin der Coronaviren gilt.

Weitere in dem Video gezeigte Dateinamen verweisen ebenfalls auf Studien zu Coronaviren. Einige Beispiele: Die Studie «Hemadsorption by Coronavirus Strain OC43» erschien 1972 im Journal «Proceedings of the Society for Experimental Biology and Medicine». Die Studie «The Biology of Coronaviruses» wurde 1983 im «Journal of General Virology» veröffentlicht. In einigen der jüngeren Studien geht es um ein bestimmtes Coronavirus, nämlich den Erreger der Lungenkrankheit Sars - etwa 2004 unter dem Titel «Direct Sequencing of SARS-Coronavirus S and N Genes from Clinical Specimens Shows Limited Variation» im «Journal of Infectious Diseases».

All diese Studien sind offen im Internet zugänglich - und keine Geheimdokumente oder ähnliches. Zwar ist unklar, wer die Liste erstellt hat. Sie dokumentiert jedoch lediglich den Fortschritt der Forschung seit der Entdeckung der Coronaviren und nicht die bewusste Entwicklung etwa in Laboren.

Coronaviren können beim Menschen nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) verschiedene Krankheiten auslösen. Über das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 schrieb das RKI am 2. März 2020: «Man nimmt an, dass SARS-CoV-2 von Fledermäusen stammt, Zwischenwirte wurden jedoch noch nicht identifiziert. Derzeit wird davon ausgegangen, dass sich die ersten Patienten Anfang Dezember auf einem Markt in Wuhan in der Provinz Hubei, China, angesteckt haben.» Glaubhafte Berichte über eine Entwicklung des Virus in Laboren gibt es nicht.

---

Links:

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/Apprich/posts/3414656991888836 (archiviert: https://archive.vn/iDPIu; Video: http://dpaq.de/KYeOl)

Studie «Coronaviruses» (1968): https://www.nature.com/articles/220650b0 (archiviert: https://archive.vn/NBbvQ)

«New York Times» über June Almeida: https://www.nytimes.com/2020/05/08/obituaries/june-almeida-overlooked-coronavirus.html (archiviert: https://archive.vn/Yb2Tv)

Studie «Hemadsorption...» (1972): https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.3181/00379727-139-36105 (archiviert: https://perma.cc/3X3F-TM8F)

Studie «The Biology of Coronaviruses» (1983): https://www.microbiologyresearch.org/content/journal/jgv/10.1099/0022-1317-64-4-761 (archiviert: https://archive.vn/DazoU)

Studie «Direct Sequencing...» (2004): https://academic.oup.com/jid/article/190/6/1127/919185 (archiviert: https://archive.vn/udPaE)

RKI-FAQ zum neuartigen Coronavirus (Abschnitt «Informationen zum Erreger»): https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html (archiviert: http://dpaq.de/KeusM)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com