Foto von Kranzniederlegung manipuliert

27/08/2020, 09:59 AM (CEST)

In sozialen Netzwerken kursiert das Foto eines Mannes, der sich scheinbar über einen Fötus beugt, der am Boden liegt. Im Hintergrund brennt eine Flamme.

BEWERTUNG: Das Bild ist aus zwei Aufnahmen zusammengefügt. Die Originalszene wurde 2013 in Israel aufgenommen und zeigt den damaligen Schweizer Außenminister Didier Burkhalter bei einer Kranzniederlegung. Das andere Foto wurde im selben Jahr im Zusammenhang mit einer Abtreibung in China verbreitet.

FAKTEN: Am 2. Mai 2013 besuchte Didier Burkhalter die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, der AP-Fotograf Sebastian Scheiner fotografierte ihn während der Kranzniederlegung.

Zu diesem Zeitpunkt kursierte das zweite Foto, das als Grundlage der Montage diente, bereits im Internet. In einem Artikel auf der Seite Lifenews.com vom 25. März 2013 wird über eine Abtreibung in der chinesischen Stadt Chuzhou berichtet, bei der das Foto entstanden sein soll.

---

Links:

Beitrag vom 23. August 2020: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=359510115443685&set=a.136922634369102&type=3&theater (Foto archiviert: https://archive.vn/hi9Hg)

Originalfoto 1 bei AP: http://www.apimages.com/metadata/Index/Mideast-Israel-Switzerland/3072a88bff72483896df2ead8ebb6325/1/0 (archiviert: https://archive.vn/kSlBk)

Originalfoto 1 auf der Seite der israelischen Botschaft in Bern: https://embassies.gov.il/bern/Relations/Pages/default.aspx (archiviert: https://archive.vn/tpEqH)

Artikel bei lifenews.com mit Link zu Originalfoto 2: http://www.lifenews.com/2013/03/25/seven-month-old-baby-becomes-victim-of-forced-abortion-in-china/ (archiviert: http://dpaq.de/2OINe)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com