Bild zeigt Papst bei Israelbesuch mit Holocaust-Überlebenden

13/08/2020, 01:37 PM (CEST)

In der Regel lässt der Papst seine Hand küssen - tut er das umgekehrt bei anderen, ist das eine große Geste der Demut. Im Internet kursiert ein Bild, auf dem Papst Franziskus angeblich «den Rockefellern» die Hand küsst. Das kirchliche Oberhaupt verbeugt sich scheinbar vor den Reichen. Damit sei die Frage geklärt, «wie die Welt funktioniert».

BEWERTUNG: Die Szene zeigt Papst Franziskus bei seinem Israelbesuch 2014 in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Er hat dort sechs Überlebenden der NS-Zeit die Hand geküsst. Falsch ist, dass es sich auf dem Bild um Mitglieder der vermögenden Rockefeller-Familie handelt.

FAKTEN: Papst Franziskus hat am 26. Mai 2014 während seines Aufenthalts in Israel die Gedenkstätte Yad Vashem besucht. Er gedachte dort der ermordeten Juden während der Nazizeit. Als symbolische Geste hat er dabei sechs Holocaust-Überlebenden die Hand geküsst, wie weitere Fotos der Szene etwa von der European Pressphoto Agency (epa) belegen. 

Das Foto im Facebook-Post wurde laut der israelischen Botschaft in Rom von dem Fotografen Amos Ben Gershom für das Pressebüro der israelischen Regierung aufgenommen. Es ist auch bei einer Bildagentur abrufbar.

Von dem Besuch gibt es zahlreiche entsprechende Medienberichte, die das Foto enthalten. Auch der World Jewish Congress hat es in einem Bericht veröffentlicht.

Nach Angaben der Gedenkstätte Yad Vashem ist die Person, die im Bild den Handkuss erhält, der 1923 im polnischen Lodz geborene Eliezer (Lolek) Grynfeld - und nicht etwa der 2017 verstorbene US-Banker David Rockefeller, Enkel des berühmten Ölmagnats John D. Rockefeller. Um diesen ranken sich zahlreiche Mythen. So warf man ihm in den 1950er Jahren etwa vor, er sei «Mastermind einer internationalen Verschwörung».

Bei seiner zweiten Auslandsreise als Pontifex hatte Franziskus im Nahen Osten unter anderem für Frieden und ein engeres Zusammengehen der Weltreligionen geworben. Auf seiner Pilgerreise ins Heilige Land hatte er zuvor Jordanien und Bethlehem in den Palästinensergebieten besucht und sich für eine Versöhnung in der Region ausgesprochen.

---

Links:

Beitrag auf Facebook:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=618139952230936&set=a.106932916684978&type=3&theater (archiviert: http://archive.vn/t32dC)

EPA-Foto:
https://webgate.epa.eu/?16634349628007773501&MEDIANUMBER=51387304 (archiviert: http://archive.ph/W15ep)

Mitteilung der israelischen Botschaft in Rom:
https://embassies.gov.il/rome/NewsAndEvents/PapaFrancescoinIsraele/Pages/papa_francesco_Yad_Vashem_2014.aspx#p (archiviert: http://archive.vn/tGdAI)

Bericht auf Euronews:
https://www.euronews.com/2014/05/26/pope-francis-kisses-hands-of-holocaust-survivors- (archiviert: http://archive.vn/MP9gQ)

World Jewish Congress: 
https://www.worldjewishcongress.org/en/news/in-jerusalem-pope-kisses-hands-of-six-shoah-survivors-pays-respects-to-terror-victims (archiviert: http://archive.vn/IS9mW)

Foto der Bildagentur:
https://www.imago-images.de/st/0066282284 (archiviert: http://archive.ph/HwDRD)

Angaben von Yad Vashem zu den Holocaust-Überlebenden:
https://www.yadvashem.org/de/about/pope-visits/francis/meetings.html (archiviert: http://archive.vn/Es5Ic)

Artikel über Rockefeller: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/david-rockefeller-senior-die-verschwoerungstheorien-um-den-verstorbenen-milliardaer/19547024.html?ticket=ST-4821654-I3fjfe0vQqy5KFJ6MJLK-ap4 (archiviert: http://archive.ph/7jRZR)

Bericht über Auslandsreise Papst: https://www.sueddeutsche.de/panorama/kirche-papst-ruft-zu-versoehnung-im-nahen-osten-auf-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-140526-99-02931(archiviert: http://archive.ph/RuhDu)

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com