Kein Terror: Busunfall in Rostock wird für Hetze missbraucht

27/07/2020, 04:04 PM (CEST)

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus in Rostock ist ein Radfahrer schwer verletzt worden. Mit dem Unfall vom 24. Juli 2020 wird im Netz anschließend gegen Ausländer und Migranten gehetzt. Die Seite «Anonymousnews.ru» verbreitet etwa die erlogene Geschichte, dass es sich dabei um einen Terroranschlag eines illegal eingereisten Somaliers handle, der den Bus zuvor entführt habe (http://dpaq.de/GOC4H).

BEWERTUNG: Die Polizei ermittelt zu einem normalen Verkehrsunfall. Der Somalier war der auf der Strecke eingesetzte Busfahrer.

FAKTEN: Bis zu Ende ermittelt ist der Unfallhergang zwar noch nicht. Was aber sicher ist: Als der 21-jährige Fahrer eines Linienbusses am Vormittag des 24. Juli 2020 in Rostock über den Radweg in eine Haltestelle einbiegen wollte, kollidierte sein Fahrzeug mit einem 63-jährigen Radfahrer, der in die gleiche Richtung unterwegs war. Nach Angaben der Polizeiinspektion Rostock wurde der Radfahrer dabei schwer verletzt (http://dpaq.de/q9b8G).

«Es ist ein normaler Verkehrsunfall», bestätigte eine Rostocker Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur am 27. Juli. Die Ermittlungen zum Unfallhergang liefen zu diesem Zeitpunkt noch - also etwa darüber, wer Schuld an dem Crash hatte.

Zu der im Netz verbreiteten Behauptung, dass es sich um einen gezielten Anschlag gehandelt habe, sagte die Sprecherin: «Es gibt keinen Verdacht auf Terrorismus.» Der somalische Busfahrer arbeite für die Rostocker Straßenbahngesellschaft. Das gab die Polizei Rostock auch auf Twitter bekannt (http://dpaq.de/WABi7), ebenso wie der Verkehrsbetrieb (http://dpaq.de/1rIr5).

«Anonymousnews.ru» ist eine Webseite, auf der immer wieder rechtsextreme Artikel und Falschbehauptungen veröffentlicht werden.

---

Links:

Polizeimeldung zum Unfall vom 24.07.2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4661533 (archiviert: http://dpaq.de/q9b8G)

Polizei Rostock über Busfahrer auf Twitter am 27.07.2020: https://twitter.com/Polizei_Rostock/status/1287694282762194944 (archiviert: https://archive.vn/NW5Zu)

Rostocker Straßenbahn AG auf Twitter am 27.07.2020: https://twitter.com/rsag_rostock/status/1287640822981197826 (archiviert: https://archive.vn/oKYr7)

Falschbehauptung auf «Anonymousnews.ru»:
archiviert: http://dpaq.de/GOC4H

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com